Schulsanitätsdienst                                                                       

 

Seit September 2011 belegen zwölf Schüler (neun Jungen und drei Mädchen) aus den Klassen 7 bis 8 einen 1-jährigen Sanitätskurs als WPU-Fach.
Ab Februar 2012 übernehmen jeweils zwei Schüler in der ersten und zweiten Pause eine Erste-Hilfe-Beaufsichtigung auf dem Schulhof. Wenn sich ein Schüler während der Pause verletzt, sind sie schnell vor Ort.
Erkennbar sind sie an ihren Namensschildern und einer roten Sanitätstasche. Außerdem sind sie für alle Klassenlehrer über eine Handynummer während der Schulzeit telefonisch erreichbar.

Vorstellung und Aussagen der Schulsanitäter:

"Wir lernen in bestimmten Situationen die Grundlagen der Ersten-Hilfe " (Burak, Hendrik 7b).

"Wir sind für die Verletzten da" (Ahmet, 7b).

"Wir helfen Schülern, wenn sie sich verletzen" (Oguzhan, 7d).

"Wir ermutigen sie, wenn sie Angst haben" (Kevin, Denny, 7a).

"Daraus kann man für das spätere Leben etwas lernen" (Pia, Friederike, Esma, 8a).

"Man kann einem Menschen bei einem Unfall helfen" (Pia, Friederike, Esma, 8a).

"Dieser Kurs hilft uns später für den Führerschein" (Karl, Michael, 7c).

"Wir haben jeden Mittwoch zwei Stunden Schulsanitätskurs" (Metehan, 7d).