Besuch im Solinger Kunstmuseum

1907 wurde das Haus, das heute das Kunstmuseum ist als Gräfrather Rathaus gebaut. Herr Nico Stiller führt uns durch das Museum. Es gibt hier einige Regeln zu beachten:

Man muss Abstand von den Bildern halten,
leise sein und
man darf nichts anfassen.

In einem Museum werden die Kunstwerke für alle Menschen aufgehoben und nichts wird verkauft. Wir sehen hier die Bilder einer Ausstellung über die Zeit des Nationalsozialismus.
Bilder werden heute gehandelt wie Aktien. Wenn ein Künstler berühmt ist, sind alle Bilder von ihm teuer.
Zum Schluss zeigt uns der Museumsdirektor Herr Dr. Jessewitsch wo die Bilder gelagert werden, die gerade nicht ausgestellt sind und wie sie gesichert sind.

Hier im Museum gibt es oft Wechselausstellungen. 

Textreporter: Zelko Jovanivic, Klasse 6c
Fotoreporter : Richard Michel, Klasse 6b