Heute, am 24.01.2013, besuchen wir das Deutsche Klingenmuseum in Solingen-Gräfrath, um mit Frau Witte das Museum mit Hilfe einer Rallye kennenzulernen.
Das Museum zeigt seine Exponate in 3 Gruppen:
Blankwaffen ( Schwerter), Bestecke und Schneidwaren.
Das Museum ist weltweit das mit den meisten Besteckteilen, von denen gar nicht alle gezeigt werden können. Angefangen bei den ältesten Schneidwerkzeugen aus Stein (Steinzeit), kann man dort über die Waffen und Geräte aus Bronze (Zinn und Kupfer), Exponate aus allen Zeitaltern bis hin zur Neuzeit sehen.
Wir entdeckten Ohrendolche (nach langem Suchen) und Schwerter, die größer als wir sind.
Für die Rallye waren wir fast ganz alleine in 2er- und 3er-Gruppen unterwegs und die meisten haben alle Fragen beantworten können.
Das Wort Besteck kommt übrigens von „beistecken“.
In der nächsten Woche werden wir mit Frau Witte vom Museum Zinn gießen.  

TR: B. Karrenbauer-Mayerhofer, weil alle zu beschäftigt waren
FR: Mert Car, 6c